Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Familienservicebüro
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Familienservicebüro
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Lehrende und Vorgesetzte

Fürsorge und Schutzmaßnahmen


In den Fällen, in denen für die Schwangere in unmittelbarer Nähe zu deren Arbeitsplatz keine geeigneten Liegemöglichkeiten zur Verfügung steht, bitte ich diese für den Zeitraum der Schwangerschaft durch die Bereitstellung einer transportablen Liege und weitere geeignete Maßnahmen zu gewährleisten.

Damit Sie keine transportablen Liegen anschaffen müssen, hält der Abschnitt Zentraler Einkauf einen entsprechenden Pool transportabler Liegen vor. Soweit Sie für die Dauer der Schwangerschaft eine dieser  Liegen benötigen, wenden Sie sich bitte an Frau Weinrich (Telefon: 2105, E-Mail: andrea.weinrichzuv.uni-hannover.de).

Link zum Mutterschutzgesetz

Ersatzkraft während der Mutterschutzfristen


Nach den einschlägigen haushaltsrechtlichen Bestimmungen kann für die Wahrnehmung der Aufgaben einer Landesbediensteten, die während der Zeit der Mutterschutzfrist nicht beschäftigt werden darf - auch wenn Bezüge vom Land während dieser  Zeit weitergezahlt werden – eine entsprechende Ersatzkraft eingestellt werden. Das für die Ersatzkraft zu leistende Entgelt ist in diesen Fällen zentral bei Titel 68239 zu buchen.

Soweit Sie für die Dauer der Mutterschutzfrist eine entsprechende Ersatzkraft beschäftigen möchten, bitte ich dies in den entsprechenden Einstellungsanträgen deutlich anzugeben und hinsichtlich der Finanzierung den Hinweis „Mutterschutz-Ersatzkraft“ mit aufzunehmen.

Durch die Schwangerschaft können Beschäftigungsbeschränkungen und  –verbote entstehen. (§§ 4 und 8 MuSchG) Generell verboten sind:

  • Körperlich schwere Arbeiten, Arbeiten mit schädlichen Einwirkungen von Staub, Gasen, Dämpfen, Hitze, Kälte, Nässe, Erschütterungen, Lärm, gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen.
  • Regelmäßiges Heben von Lasten über 5 Kg; gelegentliches Heben von Lasten über 10 Kg; Arbeiten im ständigen Stehen (soweit tgl. über 4 Stunden); häufiges, erhebliches Strecken oder Beugen; dauerndes Hocken oder Bücken; Gerätebedienung mit erhöhter Fußbeanspruchung,…
  • Mehrarbeit, Nacht- und Sonntagsarbeit

Beratung für Lehrende und Vorgesetzte


Der Familienservice, die Personalverwaltung und die Betriebsärzte informieren und beraten Lehrende und Vorgesetzte bei Fragen zu Schwangerschaft und Mutterschutz bei Studierenden und Beschäftigten.

Familienservice des Hochschulbüro für ChancenVielfalt
Helga Gotzmann
Telefon: 0511 762 3565 – Sekretariat 0511 762 4058
Email: familienserviceuni-hannover.de

Betriebsärzte Arbeitsmedizin
Email: betriebsarztbetriebsaerzte.uni-hannover.de
T: 0511 762 5763